Anmelden
Auslandsstipendium

Puppentheaterfestival

Das Elbe-Elster-Land im Südwesten Brandenburgs gilt als Wiege des mitteldeutschen Wandermarionetten-Theaters. Hier wurden vor 250 Jahren Puppenspielerfamilien sesshaft. Sie zogen mit ihren Wohnwagen vom Frühjahr bis zum Herbst von Dorf zu Dorf, um ihre Puppen spielenzu lassen. 

Mit dem seit 19 Jahren stattfindenden Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land wird auch heute dieseTradition lebendig gehalten. Die Besucherzahlen steigen von Jahr zu Jahr. 2017 sind wir bei fast 5.400 Zuschauern angelangt. Im September können sich die großen und kleinen Zuschauer am Puppenspiel erfreuen. Wie abwechslungsreich das Puppenspiel ist, zeigen in jedem Jahr die international angereisten Puppenspieler. Ob Hand-, Stab-, Knaufpuppen oder die geliebten Marionetten, Besucher können in jedem Jahr verschiedene Spielarten erleben.

Vom 14. bis 23. September 2018 findet das 20. Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land statt.

Das diesjährige 20. Puppentheaterfestival beginnt wie immer mit einem Paukenschlag!

Puppenspieler aus Taiwan zeigen ihr traditionelles "Chinesisch Neujahr" mit interessanten Varieté-Marionetten. Danach wird Ursula von Rätin, die charmante, aber spitzfindige Ratte über das Leben sinnieren.

Den Abschluss des Festivals wird wie in jedem Jahr die "Lange Nacht des Puppenspiels" bilden. Im Bürgerhaus Bad Liebenwerda wird am 22. September eine Lebens-Liebes-Geschichte gespielt, die nur das Leben möglich macht.

Weitere Informationen zu den restlichen 59 Veranstaltungen an den 45 verschiedensten Spielorten im Landkreis Elbe-Elster finden Sie unter www.puppentheaterfestival-ee.de.

 Cookie Branding
i