Anmelden

Puppentheaterfestival

Lebendige Tradition

Puppentheaterfestival

Lebendige Tradition

Puppentheaterfestival

Puppentheaterfestival

Das Elbe-Elster-Land im Südwesten Brandenburgs gilt als Wiege des mitteldeutschen Wandermarionetten-Theaters. Hier wurden vor 250 Jahren Puppenspielerfamilien sesshaft. Sie zogen mit ihren Wohnwagen vom Frühjahr bis zum Herbst von Dorf zu Dorf, um ihre Puppen spielen zu lassen.

Mit dem seit über 20 Jahren stattfindenden Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land wird auch heute diese Tradition  lebendig gehalten. Im Jahr 2019 sahen 5.252 Zuschauer die einzelnen Aufführungen. Im September können sich die großen und kleinen Zuschauer am Puppenspiel erfreuen. Wie abwechslungsreich das Puppenspiel ist, zeigen in jedem Jahr die international angereisten Puppenspieler. Ob Hand-, Stab-, Knaufpuppen oder die geliebten Marionetten, Besucher können in jedem Jahr verschiedene Spielarten erleben.

Vom 11. bis 20. September 2020 findet das 22. Puppentheaterfestival im Elbe-Elster-Land statt.

Keine Inszenierung gleich der anderen, wie das Festival immer wieder unter Beweis stellt, indem es die  unterschiedlichsten und hochwertigsten Inszenierungen in das Elbe-Elster-Land einlädt. Mehr als 60 Veranstaltungen  für Groß und Klein finden an über 40 verschiedenen Spielorten im Landkreis Elbe-Elster innerhalb der 10 Festivaltage statt.

Den Abschluss des Festivals wird wie in jedem Jahr die "Lange Nacht des Puppenspiels" am 19. September im Bürgerhaus Bad Liebenwerda bilden.

Weitere Informationen zu den mehr als 60  Veranstaltungen an über 40 verschiedenen Spielorten im Landkreis Elbe-Elster finden Sie unter  www.puppentheaterfestival-ee.de.

Foto: Piktografen GmbH

 Cookie Branding

i